Freiburgischer Bauernverband

Der Freiburgische Bauernverband (FBV) ist im Jahr 1848 gegründet worden. Es handelt sich um eine private Vereinigung von Freiburger Landwirten und allen freiburgischen landwirtschaftlichen Vereinigungen. Im Rahmen seiner Handlungen hat der FBV zum Ziel, sich mit Überzeugung zu verpflichten, die soziale und wirtschaftliche Sicherheit der Freiburger Bauernfamilien zu gewährleisten und zu entwickeln.

Hier geht’s zu den Statuten.

Der Freiburgische Bauernverband fördert die Landwirtschaft in verschiedenen Umfeldern unserer Gesellschaft, sei es auf politischer-, wirtschaftlicher- oder auf der Verbraucherebene. Er hat zahlreiche Kontakte zu allen Partner, die sich für eine produktive und umweltfreundliche Landwirtschaft einsetzen. Der FBV ist Mitglied des Schweizerischen Bauernverbandes.

Um seine unterschiedlichen Aufgaben zu erfüllen, bevollmächtigt der FBV die Freiburgische Landwirtschaftskammer (FLK). Diese führt sämtliche Verwaltungsarbeiten des FBV aus.

 

Unsere Aufgabe

  • Vertretung der landwirtschaftlichen Interessen im Kanton Freiburg

  • Stellungsnahmen bei politischen Debatten

  • Vertretung der kantonalen Agrarwirtschaft in unterschiedlichen Kommissionen und Vereinigungen, Vertretung der Interessen der Klein- und Mittelbetriebe in den verschiedenen kantonalen Kommissionen

  • Verbindung zwischen der Landwirtschaft und der öffentlichen Gesellschaft